Saturday, October 25, 2008

Neulich, am Telefon

Vorbemerkung: Man hat das ja manchmal, dass man ein Wort nicht sofort versteht, und dann, während man nachhakt, fällt der Groschen und man versteht es im Nachhinein doch. Des unten genannten Firmennamens bin ich mir sicher.

(Es klingelt, ich hebe ab und melde mich.)
Anrufer: "Ja guten Tag, ich rufe im Auftrag von [undeutlich] Primacall an."
Ich: "Bitte, in wessen Auftrag rufen Sie an?"
Anrufer: "Im Auftrag des Todes."
Ich: "Wie bitte? In wessen Auftrag?"
Anrufer: "Im Auftrag des Todes, Sie stehen auf der Liste."

Der Job im Callcenter ist ja weiß Gott nicht einfach, aber so eine Pfeife...

(Ach so: ich hatte natürlich niemals eingewilligt, von irgendwelchen Primacall-Werbern behelligt zu werden. Woher die wohl meine Nummer hatten? Da war doch neulich dieser Telekom-Datenskandal... arbeiten die bei Primacall wirklich so?)

No comments:

Post a Comment